Landesliga 22. Runde – Bericht

SU Edelweiß Linz 1 – SU Edelweiß 2

34:32 (15:17)

Von Beginn an war es ein ausgeglichenes Spiel. In den letzten 8 Minuten der ersten Hälfte konnte Edelweiß 2 mit 15:17 in Führung gehen.

Edelweiß 2 hatte in der 2. Halbzeit einen guten Start und baute die Führung auf 17:23 (37. Minute) aus. Bis zur 43. Minute gelang Edelweiß 1 eine Aufholjagd auf 21:25. 10 Minuten vor Spielende führte Edelweiß 2 mit 26:27 und der Ausgleich gelang Edelweiß 1 zum 27:27 in der 51. Minute. Edelweiß 2 ließ nicht locker und führte in der 55. Minute mit 29:31. Die letzten 5 Minuten gehörten Edelweiß 1 mit 5 Toren, Edelweiß 2 gelang nur noch 1 Tor. So endete dieses spannende Derby mit einem knappen 34:32 Sieg von Edelweiß 1.

Tore Edelweiß 1

Markus Gschwandtner 12/3, Gerald Varilek 11, Andre Ryba 3, Christoph Gattermayr 3, Patrick Bogensperger 2, Simon Niedermair 1, Steven Sango 1, Thomas Übermasser 1

Tore Edelweiß 2

Herwig Gleichfeld 8, Philip Prandstätter 5, Markus Hinterbuchner 5, Rico Stollberg 4, Ronald Stangl 4, Johannes Himmelbauer 4, Michael Langeder 2

Spielfilm

5. Min. 3:4 10. Min. 5:5 15. Min. 6:8 20. Min. 11:11 25. Min. 13:15 30. Min. 15:17
35. Min. 16:20 40. Min. 18:24 45. Min. 22:26 50. Min. 25:27 55. Min. 29:31 60. Min. 34:32

SG Linz/Neue Heimat – SU Edelweiß Linz 1

34:33 (19:11)

Das Spiel begann mit leichten Vorteilen für die SG Linz/Neue Heimat (17. Minute 9:8). Mit 3 Toren erhöhte die SG auf 12:8. Edelweiß hatte in dieser Phase Probleme sowohl in der Deckung als auch im Agriff. Es lief nichts zusammen, es wurden 2 Siebenmeter verworfen und so kam es zum Pausenrückstand von 19:11. Ein überraschender Spielstand, jedoch verdient für die SG Linz/Neue Heimat, da die SU Edelweiß Linz 1 eine schwache erste Halbzeit spielte.

In der 2. Halbzeit merkte man, dass Edelweiß sich bemühte, das Ergebnis zu verbessern, was auch nach 14 Minuten gelang (26:20 für SG Linz/Neue Heimat). Bis zur 54. Minute ließ die SG Linz/Neue Heimat nicht locker und es stand 32:36. Die letzten 6 Minuten wurden dramatisch. Edelweiß änderte die Deckung auf 4:2, die SG verlor die Linie und machte Fehler um Fehler, die Edelweiß voll nutzte und 7 Tore zur 32:33 Führung erzielte (59. Minute). Im Gegenzug gelang der SG Linz/Neue Heimat der Ausgleich zum 33:33 und Edelweiß nahm 30 Sekunden vor Spielende ein Time-Out. 20 Sekunden vor Schluss verursachte Thomas Übermasser einen Passfehler, die Spielgemeinschaft kam nochmals in Ballbesitz und nutzte im letzten Angriff die Chance zum Siegestor (34:33 5 Sekunden vor Spielende).

Schade um diese schöne Aufholjagd. In der 1.Halbzeit lieferte unsere Mannschaft ein schlechtes Spiel, jedoch in der 2. Halbzeit zeigte sie wiederer eine kämpferische Leistung und guten Handball. Jetzt muß aus den zwei verbleibenden Spielen – daheim gegen die SG Wels/Lambach und auswärts gegen ASKÖ Urfahr – ein Sieg her, um den OÖ. Landesmeistertitel zu erringen.

Tore

Markus Gschwandtner 10/3, Paul Hinterreiter 5, Christoph Ott 5, Patrick Bogensperger 4, Rico Stollberg 3, Marko Zivanović 1, Nermin Alkić 1, Andre Ryba 1, Christoph Gattermayr 1, Thomas Übermasser 1, Gerald Varilek 1

Spielfilm

5. Min. 2:2 10. Min. 5:4 15. Min. 8:6 20. Min. 12:9 25. Min. 17:10 30. Min. 19:11
35. Min. 22:15 40. Min. 24:17 45. Min. 26:21 50. Min. 30:23 55. Min. 32:27 60. Min. 34:33
Veröffentlicht unter News