Bericht von den ÖMS U14 männlich 3./4.6.2017 in Linz

2017 mu14 2017 in Linz 1xSpielergebnisse Gruppe A:

Linz, 10:00h SG Trofaiach – SU Edelweiss Linz 23:17 (10:10)
Tore Edelweiss: Balic Kenan 7/4, Ghent 3/1, Alkic 2/1, Wöß 2, Wiesinger 2, Kaimberger 1.
Die 1. Halbzeit war ausgeglichen und endete 10:10, in der 2. Halbzeit stand es in der 27.Min. 14:13 für Edelweiss, in der 29.Min. 15:15, danach ließen die Kräfte mangels gleichwertiger Wechselspieler nach und das Spiel wurde klar mit 17:23 verloren.

Linz, 13:00h SU Edelweiss Linz – Bregenz Handball 17:22 (7:8)
Tore: Ghent 8/1, Kaimberger 3, Alkic 2, Balic Kenan 2, Balic Edin 2.

Gegen den späteren Finalisten spielten unsere Jungs gut mit, in der 30. Min. stand es 15:15, danach ließen wieder die Kräfte nach und Bregenz konnte in den letzten 10 Min. das Spiel klar mit 22:17 gewinnen. Trotz der Niederlage war es über 30 Minuten eine gute Leistung.

Linz, 17:00h HIT Innsbruck – SU Edelweiss Linz 21:20 (7:12)
Tore: Ghent 7, Balic Kenan 6, Wöß 5, Alkic 2.

Edelweiss begann mit viel Druck und führte nach 13 Min. 9:3, die 1. Halbzeit verlief weiterhin sehr gut und es ging mit einer Führung von 12:7 für Edelweiss in die Pause. In der 2. Halbzeit konnte Innsbruck nach 6 Min. ausgleichen zum 14:14. Danach konnte Edelweiss wieder in Führung gehen (17:14 30.Min.), doch die letzten 10 Min. waren wieder unser Problem, wir wurden müde und so konnte Innsbruck wieder ausgleichen und in der 39. Min. das entscheidende 21:20 für Innsbruck erzielen. Eine unglückliche Niederlage, trotzdem Glückwunsch an die Mannschaft zu diesem tollen Kampf.

Tabelle der Vorrunde Gruppee A:
1. Bregenz Handball, 2. HIT Innsbruck, 3. SG Trofaiach, 4. SU Edelweiss Linz

Spiel um Platz 7 So. 4.6.2017 11:00 SU Edelweiss Linz – Schlafraum.at Kärnten 20:22 (11:10)
Tore: Alkic 7, Ghent 5/1, Balic Kenan 3, Balic Edin 3, Wöß 1, Kaimberger 1.

Im Platzierungsspiel wollte unsere den 1. Sieg landen und zur Pause schaute es gut aus, wir führten mit 11:10. Bis zur 38.Min. verlief das Spiel ausgeglichen (20:20), in den letzten 2 Minuten gelang den Kärntner zwei Tore und Edelweiss konnte kein Tor mehr erzielen. So wurde das letzte Spiel verloren, obwohl ein Sieg möglich gewesen wäre.

ENDSTAND der ÖMS U14m: 1. WAT Atzgersdorf, 2. Bregenz Handball, 3.SG Krems/Langenlois, 4.HIT Innsbruck, 5. Trofaiach, 6. SG Linz/Neue Heimat, 7. Schlafraum Kärnten, 8. SU Edelweiss Linz

Abschließend war es für unsere Mannschaft eine gute Erfahrung, wir konnten immer bis zur Pause mithalten, die Spiele gingen immer in den letzten Minuten verloren. Auf das kann man aufbauen und als Ziel muss eine Verbreiterung des Spielerkaders sein, um mit starken Mannschaften mithalten zu können.
Verfasser: Helmut Strecker