OÖ. Handball – LLM 2018/19

OÖ. Handball-Landesliga Männer 2018/19:

Sonntag 07.04.2019, Wels Pernau  18:00h
AHC Wels  –  SU Edelweiss Linz      37:31 (18:14)
Tore: Ghent 8/2, Lakic 7, Balic K. 5, Scherzinger 5, Tepic 5, Rados Ivan 1.

Spielfilm: 5.M 4:1, 10.M 7:4, 15.M 9:6, 20.M 11:9, 25.M 15:10, 30.M 18:14;
35.M 19:14, 40.M 25:19, 45.M 29:21, 50.M 31:26, 55.M 34:29, 60.M 37:31.

Edelweiss musste Stammspieler (Münzner krank, German, Bogensperger und Zelenkic verletzt) vorgeben und konnte daher nur mit 6 Feldspieler und 3 Torhüter anteten.
Die Mannschaft wollte trotz des Aderlasses ein gutes Spiel zeigen, kämpfte die ganze 1. Hälfte bravurös und lag zur Halbzeit mit 18:14 für Wels nur 4 Tore im Rückstand.
Die 2. Hälfte verlief ähnlich, ohne Austausch hielt Edelweiss das Spiel offen, konnte aber die Führung der Welser nie gefährden und verlor mit 31:37 achtbar.

Eine tolle Leistung der Edelweisser mit 6 Feldspieler und 3 Torhüter über das ganze Spiel gegen den Tabellenzweiten auswärts so zu bestehen.

Montag 08.04.2019, SNMS-Kleinm.  20:00h
SG LINZ AG/Neue Heimat  –  SU Edelweiss Linz     31:25 (13:10)
Tore: Tepic 8, Balic 7, Ghent 4/1, Scherzinger 2, Lakic 3, Rados Mate 1.

Spielfilm: 5.M 1:2, 10.M 4:4, 15.M 9:6, 20.M 10:7, 25.M 10:8, 30.M 13:10;
35.M 15:13, 40.M 17:15, 45.M 20:20, 50.M 24:20, 55.M 27:24, 60.M 31:25.

Auf Grund von Verletzungen und Krankheiten von 4 Spielern konnten wir nur mit 7 Feldspielern und 3 Torleuten antreten. Es entwickelte sich ein interessantes und ausgeglichenes Spiel, bei dem Edelweiss gegen den Dritten eine gute Figur machte, voll mithalten konnte und zur Pause nur mit 3 Toren im Rückstand lag.
In der 2. Halbzeit verkürzte Edelweiss zum Ausgleich von 21:21 und konnte in weiterer Folge bis zur 48.Min. einen knappen Vorsprung der SG ausgleichen zum 22:22. In der 45.Min. erhielt unser Goalgetter Tepic nach der Dritten 2.Min-Strafe die rote Karte. So mussten unsere Sieben noch verbleibenden 15 Min. ohne den Werfer und Spielführer auskommen und es gelangen bis zum Spielende noch 5 Tore bis zum Endstand von 25:31 für die SG LINZ AG/N.H.
Eine feine, kämpferische und spielerische Leistung der ganzen Mannschaft.

Verfasser:  Helmut Strecker