Mo. Sep 28th, 2020

OFF. Homepage – Handball

OÖ. Handball – LLM Quali 2018/19

2 min read

OÖ.Handball-Landesliga Männer Quali 2018/19

Dienstag, 13.11.2018  Harbachschule  20:15h
Askö Urfahr  –  SU Edelweiss Linz      26:21 (11:12)
Tore: Münzner 6, Ghent 5/3, Tepic 5, Scherzinger 3, Alkic 1, Kaimberger 1.

Spielfilm: 5.M 2:2, 10.M 5:4, 15.M 9:6, 20.M 11:9, 25.M 11:11, 30.M 11:12;
35.M 13:14, 40.M 15:15, 45.M 19:16, 50.M 22:17, 55.M 23:18, 60.M 26:21.

Nach der guten Leistung beim Edelweiss Derby zeigte Edelweiss 1 bis zur Halbzeit eine ansprechende Leistung (Halbzeitstand 11:12). In der 2. Halbzeit war es bis zur 40.Min. ausgeglichen (15:15).
Danach folgten katastrophale techn. Fehler und Fehlwürfe innerhalb von 9 Min., die von Askö Urfahr ausgenutzt wurden (39.Min. 22:17 für Urfahr). Dieser Rückstand konnte bis zum Spielende nicht mehr aufgeholt werden. Somit haben wir wieder ein Spiel verloren durch zu viele techn. Fehler und zu viele Fehlwürfe.

Mittwoch, 14.11.2018  SNMS-Kleinm.  20:15h
SU Edelweiss Linz II  –  SG LINZ AG/Neue Heimat      28:18 (12:7)
Tore: Gleichfeld 7/4, Prandstätter 6, stollberg 5, Wöß 3, Nestorovic 3, Stangl 2,                         Jovandic 2.

Spielfilm: 5.M 2:1, 10.M 4:3, 15.M 6:3, 20.M 8:4, 25.M 10:6, 30.M 12:7;
35.M 15:7, 40.M 18:9, 45.M 21:11, 50.M 25:13, 55.M 28:16, 60.M 28:18.

Nach der Niederlage im Hinspiel  gegen die Spielgemeinschaft wollte Edelweiss II unbedingt einen Sieg.
Mit großer Spielfreude und einer guten Abwehr konnte die Führung während der          1. Halbzeit laufend ausgebaut werden auf den Pausenstand von 12:7. Die 2. Halbzeit begann wieder mit druckvollem Angriffsspiel und konsequenter Verteidigung. Bereits in der 44.Min. wure ein 10 Tore Vorsprung 20:10 herausgespielt. Bis zum Schlusspfiff konnte die klare Führung behalten werden und schließlich ein überzeugender Sieg mit 28:18 erkämpft werden. Ein Pauschallob der ganzen Mannschaft, aus der Torhüter Arnold Zuschrott und Philip Prandstätter herausragten.
Mit dem Sieg konnte der 2. Tabellenplatz wieder gesichert werden.

Verfasser:  Helmut Strecker