21. Oktober 2021

Edelweiss Linz Handball

Keine Punkte daheim

2 min read

Für unser Future Team setzte es vor eigenem Publikum eine bittere 31:40 Schlappe.

Unsere Jungs erwischten heute einen rabenschwarzen Tag. Die Gäste aus Vorarlberg präsentierten sich hingegen als starke homogene Einheit. Am Beginn der Partie konnten unsere Schützlinge noch gut mithalten, doch mit Fortdauer der Partie gelang es unseren Gästen immer wieder unsere Defensive mit einfachen Mitteln zu durchbrechen. Im Gegensatz dazu haderte unser Trainergespann Nermin Alkic und Dominik Maric mit der teilweise schlechten Wurfquote. Somit ging es mit einem Drei-Tore Rückstand in die Kabine.

Im zweiten Spielabschnitt änderte sich am Spielgeschehen leider sehr wenig. Mitte dieser zweiten dreißig Minuten erspielten sich die Mannen aus Lauterach eine Acht-Tore-Führung. Unsere Jungs kämpften sich zwar noch einmal bis vier Tore heran. Letztendlich machten die Vorarlberger aber den Sack endgültig zu.

Überschattet wurde die zweite Hälfte aber von einem schrecklichen Zwischenfall. Zwei Minuten vor Spielende, beim Spielstand von 31:40, blieb unser Goali Jakub Muratspahic nach einem harten Zusammenprall am Boden liegen und musste sogar von der Rettung ins Krankenhaus gebracht werden. Nach einer ca. 30 minütigen Unterbrechung wurden die restlichen zwei Minuten durch ein einfaches Passspiel (siehe Video) beendet. Lieber Jakub, wir wünschen dir baldige Besserung.


➡️ HLA Challenge I 2. Runde
SG HC LINZ AG/EDELWEISS FUTURE TEAM – HcB Lauterach
31:40 (15:18)
Tore: Ajdin Alkic 7, Jakob Kropf 7, Florian Falthansl Scheinecker 5/3, Gregor Falthansl Scheinecker 4, Mladenko Tepic 3/1, Elias Kaimberger 2, Ivan Rados 2, Tobias Hauptmann 1

Veröffentlicht von Jürgen Hammang am 11.09.2021