3. Dezember 2021

Edelweiss Linz Handball

Erfolg im Ländle

2 min read

Tolle kämpferische Leistung. Unser Future-Team gewinnt gegen Hard mit 30:31 (14:15).

Stark ersatzgeschwächt (es fehlten Mladenko Tepic, Jakob Kropf, Eric Scherzinger und Gojko Vuckovic) machte sich unsere Truppe auf den langen Weg ins Ländle. Es war von Beginn an das wie erwartet schwere Auswärtsmatch, bei dem es auch nach gut sechs Minuten nicht wirklich vielversprechend für einen weiteren Punktezuwachs aussah. War man da doch bereits mit 5:0 im Rückstand. Der Treffer von Ajdin Alkic in der achten Spielminute zum 5:1 war auch gleichzeitig der Startschuss für eine tolle Aufholjagd. Kontinuierlich verkürzten unsere Burschen den Rückstand und kurz vor der Pause zeichnete sich unser Goalie Stefan Weinmann mit einem gehaltenen Strafwurf aus und unser Future-Team ging sogar mit einer 14:15 Führung in die Katakomben.

Im zweiten Spielabschnitt wurde es so richtig spannend. Keine der beiden Mannschaften vermochte es sich so richtig abzusetzen. Bis gut 10 Minuten vor dem Spielende. Da gingen die Heimischen mit einem Drei-Tore Vorsprung (26:23) in die heikle Schlussphase. Daraufhin folgte innerhalb einer Minute ein wunderbarer Dreierpack von unserem Edelweiss-Jungstar Ajdin Alkic, zum 26:26 Ausgleich. Danach ging es Schlag auf Schlag. Beide Teams agierten jetzt mit offenem Visier und es zählte nur mehr alles oder nichts. Genau dieses alles holten sich unsere tapfer kämpfenden Jungs 13 Sekunden vor der Schlusssirene durch einen Treffer vom jüngsten Linzer am Parkett zum 30:31 Endstand.


Großer Jubel nach dem Auswärtssieg im Ländle.


➡️ HLA Challenge I 8. Runde
HC ALPLA Hard FT – SG HC LINZ AG/EDELWEISS FUTURE TEAM
30:31 (14:15)
Tore: Ajdin Alkic (7), Florian Falthansl-Scheinecker (5), Ivan Rados (5), Timo Hellrung (3), Elias Kaimberger (3), Clemens Spandl (3), Jan Reichl (3), Elmar Böhm (2)

Veröffentlicht von Jürgen Hammang am 13.11.2021